Marbach und Bottwartal für Kultur- und Aktivurlauber

Das idyllisch über dem Neckar liegende Marbach und das umliegende Bottwartal beeindrucken in vielerlei Hinsicht: als Pilgerstadt für Literaturfans, als traditionsreiche Weinregion und als Freizeitparadies für Wanderer und Radfahrer. Weltbekannt ist das rund 15.000 Einwohner große schwäbische Städtchen vor allem als Geburtsort Friedrich Schillers.

Kultur mit Schiller und andere Literaten

Schillers Geburtshaus, ein typisches Handwerkerhaus aus den 1690er Jahren, liegt inmitten der schönen Altstadt. Eine Ausstellung veranschaulicht hier nicht nur seine ersten vier Marbacher Kindheitsjahre, sondern auch die Geschichte der weltweiten Schillerverehrung. Noch weitaus mehr über Leben und Werk des berühmten Marbacher Sohns und anderer bekannter Literaten erfahren Besucher im Schiller-Nationalmuseum auf der Schillerhöhe. Literaturfans kommen aber auch im benachbarten Literaturmuseum der Moderne mit Zeugnissen deutschsprachiger Literatur des 20. und 21. Jahrhunderts auf ihre Kosten. Das ebenfalls auf der Schillerhöhe liegende Deutsche Literaturarchiv ist vor allem für Germanisten ein Muss.

Tobias-Mayer-Jahr

Bei einem Spaziergang durch die malerischen Gassen der denkmalgeschützten Altstadt fallen sofort die zahlreichen Fachwerkhäuser, Brunnen und Türme auf. Ein besonderes Schmuckstück sind die Holdergassen, in denen einst Marbachs Weingärtner wohnten. Noch heute zeugen die vielen Weinstöcke an den Häuserfronten von der engen Verbindung zum Rebensaft. Das bedeutsamste Baudenkmal der Stadt ist die restaurierte, spätgotische Alexanderkirche mit einer Voit-Orgel aus dem Jahr 1868. Einen Besuch wert ist auch das Tobias-Mayer-Museum in der Torgasse. Der bedeutende Naturwissenschaftler, der hier 1723 zur Welt kam, ist der zweite berühmte Sohn Marbachs. Seinen 250. Todestag feiert die Stadt in diesem Jahr mit vielen Ausstellungen, Vorträgen, Filmen und Kunstprojekten (Informationen unter www.tobias-mayer-jahr.de).

Hinein in die Natur am Neckar

Wer nach der Besichtigungstour seinen Blick über das Neckartal und die Weinberge schweifen lässt, bekommt von ganz allein Lust auf eine Wanderung oder Radtour durch die reizvolle Landschaft. Von Marbach aus können Pedalritter direkt auf verschiedene Fernradwege wie den Neckartalweg oder den Alb-Neckar-Weg einsteigen. Ein interessantes Ausflugsziel liegt in Steinheim an der Murr. Das Urmensch-Museum beherbergt Funde aus der Vorzeit und ist nicht nur wegen des 1933 in Steinheim gefundenen Schädels des „Homo steinheimensis“ sehenswert. Wer sich für römische Geschichte interessiert, sollte das Museum im Adler in Benningen besuchen. Das Highlight des Museums ist die Nachbildung eines römischen Kastells. Dauer- und Wechselausstellungen lassen hier aber auch das örtliche Leben zu Urgroßmutters Zeiten lebendig werden. Nach all den Aktivitäten darf eine gemütliche Einkehr mit einem guten Gläschen Wein nicht fehlen. Schließlich zählt das Bottwartal zu den schönsten Weinanbaugebieten Baden-Württembergs und macht den jährlichen Bottwartal-Marathon im Oktober zu einem besonderen Lauferlebnis. Mehr Informationen zu Sehenswürdigkeiten und Veranstaltungen gibt es bei der Tourismusgemeinschaft Marbach-Bottwartal unter www.marbach-bottwartal.de im Internet.

Reisetipp: Ferienhäuser in Deutschland suchen.

Zusammenfassung: Die schönen Weinlandschaften um Marbach und im Bottwartal laden zu Wanderungen und Radtouren ein.
Foto: djd/Tourismusgemeinschaft Marbach-Bottwartal